TGT®-Methode *Bodenschule Aufbau* – die nächste Ebene

Wichtiges Trainer-Treffen & Schulungs-Seminar in Bergheim

 


Vielen Pferdebesitzern und Reitern genügt es nicht, ihren Pferden nur Lektionen beizubringen. Sie möchten ihre Fähigkeiten möglichst umfassend optimieren, um alle Möglichkeiten guter Pferdeausbildung selbst zu nutzen oder sogar unterrichten zu können.

Und hier setzt Peter und Rika Kreinbergs Trainings-Konzept an. Im Rahmen der The Gentle Touch®-Methode sind alle wichtigen Ausbildungsaspekte in Lernblöcken von der Einstiegsebene bis zu fortgeschrittener, anspruchsvoller Ausbildung zusammengefügt.

 


Danke an aktive TGT®-Trainerinnen

Akteure beim *Bodenschule Aufbau* – Seminar in Bergheim

Was wäre ein Event ohne dessen Akteure! Auch wenn Peter und Rika Kreinberg stets für reichlich Inhalt und Input in Fachmanier sorgen, so lebt jedes Event auch von seiner Vielschichtigeit an Pferden und Personen. Beim Schulungs-Seminar in Bergheim  auf dem „el establo Rosenhof“, das für rund 40 TGT®-Trainer*innen stattfand, sorgten TGT® Trainerinnen Claudia Sperrhake und Christine Herbst für die entsprechende Darstellung. Christine Herbst aus dem Saarland brachte ihre Quarter Horse Stute "Bambi" mit und Claudia Sperrhake ihre PRE Stute "Bonita". Danke dafür an Beide - es war eine Bereicherung für das Thema "Arbeit an der Hand  und Fahren vom Boden sowie für das gesamte Seminar!

 

Full House: 40 Trainer*innen kamen

In einem umfassenden Weiterbildungs-Seminar auf dem „el establo Rosenhof“ mit abendlichem „Get-Together“ ließen sich die rund 40 TGT®-Trainer, die nun seit vielen Jahren die Basis-Kompetenzen von TGT® nutzen und vermitteln, in die nächste Ebene führen.

Aus Baden-Württemberg, Berlin, Österreich, Dänemark, Schleswig-Holstein, NRW, Sachsen oder Bayern – um nur einige Regionen zu nennen – reisten die TGT®-Trainer*innen Bodenschule und Reiten an.


Eingetaucht: Informationen im Detail

Während der zwei Seminar-Tage wurde das Programm „TGT® Bodenschule Aufbau“ vorgestellt.

Die Themen hießen:

TGT® Leitseilarbeit im Parcours, TGT® Arbeit an der Hand, TGT® Arbeit mit Flag und Kurzpeitsche, TGT® Longen-Konzept und Individualthemen wie Jungpferdearbeit, Anti-Schrecktraining uvm.

Wie in den Grundlagen-Themen auch, präsentierte Peter Kreinberg anschaulich und sehr detailliert die aufbauenden Elemente seiner Trainings-Methode im Bereich Bodenschule Aufbau.

„Do it with a gentle touch“ – sein Credo für einen partnerschaftlichen Dialog mit dem Pferd – zieht sich dabei durch alle Stufen. Der Ausbilder erläuterte die vielen Details:

  • eine effektive gymnastische, dressurmäßige Schulung an der Hand;
  • die Verwendung der unterschiedlichen Zäumungssysteme und deren Wirkung;
  • die für das individuelle Pferd angemessene Form des Longierens;
  • die Funktion unterschiedlicher Ausbindemöglichkeiten;
  • Körperhaltung, Gerten- oder Peitschenanwendung;
  • die Beachtung von Sicherheitsaspekten;
  • eine realistische Risikoeinschätzung und
  • einen Überblick über notwendige Trainingsvoraussetzungen.


Neu: Kombi-Seminare

Die einzelnen Themen, in denen sich die Trainer*innen zukünftig in entsprechenden Seminar-Modulen weiterbilden können, wurden systematisch und übersichtlich heruntergebrochen dargestellt und diskutiert. Die Trainer*innen begrüßten die Möglichkeit, sich Schwerpunktthemen zu wählen und Schritt für Schritt im Rahmen ihrer Möglichkeiten ihre praktische fachliche Kompetenz voranzubringen.

Infos zur neuen Seminar-Blockstruktur erscheinen im Herbst mit den neuen Terminen für Winter 2019/2020.


Auf solidem Fundament aufbauen

„Basics are not anything, they are everything“ oder „Ohne solides Fundament kein stabiles Haus“: diese wichtigste Regel in der Pferdausbildung dient auch lizenzierten TGT®-Trainer*innen als Leitfaden und hat sich bewährt. Dies belegen die Feedbacks zahlreicher Schüler und Pferdebesitzer.

„Es brauchte einige Zeit, um den Wert der Basisarbeit überhaupt zu erkennen“, erklärte eine TGT®-Trainerin aus Norddeutschland. „Ohne dieses praktische Know-how am Pferd, das bei TGT® immer wieder verfeinert wird, würden die Schritte in die aufbauende Arbeit immer wieder mit großen Rückschritten versehen sein. Ich freue mich, dass Peter und Rika dieses sinnvolle und nachvollziehbare Aufbau-Konzept so umfassend anbieten.“


Die gezeigten Inhalte: TGT® Bodenschule Aufbau

Peter Kreinberg und die TGT®-Trainerinnen Claudia Sperrhake und Christine Herbst zeigten die neuen Inhalte der Bodenschule Aufbau an den Pferden. Die Mischung von Quarter Horse, PRE, Lusitano und Araber-Kinski-Mix bot babei authentische Lern- und Lehrsituationen.

  • TGT® Leitseil-Parcours-Themen | TGT® Anti -Schrecktraining / Problemmanagement (Plane, Flattertor, Brücke uvm.)
  • TGT® Handarbeit, Remonte | TGT® Handarbeit, Aufbau
  • TGT® Arbeit mit der Kurzpeitsche, Gerte | TGT® Arbeit mit dem Kappzaum
  • TGT® Longen-Konzept (Stangen, Cavaletti, Trainings-Konzepte uvm.)
  • TGT® Fahren vom Boden | TGT® Doppellonge | TGT® Langzügelarbeit uvm.

Um die neuen Inhalte auch qualitativ umsetzen zu können, sind Seminare und Schulungen möglich. Jede/r Trainer*in kann hier individuelle Schwerpunkte setzen. Diese kann er in Zukunft individuell, seinem eigenen Engagement entsprechend, in Weiterbildungen erarbeiten.

Wenn er diese Themen auch an seine Schüler vermitteln möchte, kann er das nach Erwerb des passenden Zusatz-Kompetenz-Zertifikats tun:

*TGT® Zusatzkompetenz-Zertifikate*

(Befähigungsnachweise) für die Außenwerbung und als Kompetenznachweis sind nach der Teilnahme an einer oder mehrerer Weiterbildungen und bestandener Abschluss-Überprüfung in den folgenden drei Schwerpunkt-Themen möglich:

• Zusatzkompetenz TGT® Arbeit an der Hand (Trense/Kappzaum/Kurzpeitsche uvm.)

• Zusatzkompetenz TGT® Longieren (Fitness, Ausrüstung, Trainingskonzepte uvm.)

• Zusatzkompetenz TGT® Doppellongen-Arbeit (Fahren vom Boden bis Langzügel usw.)

Weitere Informationen zum Ablauf der Weiterbildungen folgen im internen Trainer-Newsletter und mit den neuen Terminen im Herbst. Die QH-Stute „Bambi“ und due PRE-Stute „Bonita“ zeigten bei der Arbeit an der Hand aber auch beim Fahren vom Boden, wie gut die Vorarbeit der beiden TGT®-Trainerinnen die Pferde aufgebaut hatten. Bonita wurde kurz auch unterm Sattel vorgestellt, um den so wichtigen Bezug des Themas als Grundlage zum Reiten darzustellen. Danke an Claudia und Christine!


Neues Seminarkonzept: ab Winter 2019

TGT® Bodenschule Aufbau & REITEN Intensiv

In Zukunft neu: Kombi-Seminare für jedermann (auch ohne Trainer-Status)

Zum Abschluss dieses informativen zwei-Tage Seminares auf dem „el establo Rosenhof“ wurde noch erläutert, in welchen praktischen Weiterbildungs-Modulen und -Blöcken die einzelnen Aufbau-Themen zusammengefasst sind. Auch die zukünftige Möglichkeit von Kombi-Seminaren mit Weiterbildungs-Inhalten für Trainer, die gleichzeitig geöffnet sind für Teilnehmer*innen ohne Trainerlizenz, fand großen Anklang.

Ab dem Winter 2019 wird die neue TGT®-Seminar-Struktur veröffentlicht. Diese neue Kurs-Struktur wird in Block-Seminaren angeboten und kann von Freizeitreitern ebenso genutzt werden wie von lizenzierten TGT®-Trainern.


Premiere: Lusitano „Heroi“ erstmals mit unterwegs

Seit nun einem Jahr gehört der junge Lusitano „Heroi“ (der Held) zu Peter Kreinberg. Der Junghengst wurde von ihm im letzten Jahr zu Hause in der Rhön gestartet und leicht gearbeitet. Die Aspekte guter Gebrauchs­pferde-Ausbildung stehen für Peter Kreinberg bei der Arbeit mit dem „Perlino“ immer im Vordergrund.

„Ich möchte einen Partner an der Seite. Und wenn eine gegenseitige Zuverlässigkeit das Ziel ist, so ist für mich der Dialog mit dem Wesen des Tieres, also eine mentale Verbindung zu ihm, immer der erste Ansatz. Gymnastizieren oder dressurmäßige Inhalte können erst dann positiv vom Pferd umgesetzt werden, wenn es geistig bei mir ist, willig ist, vertrauensvoll ist, angstfrei ist und sich in meine Hände gibt, weil es meinen Handlungen und Berührungen vertraut“, erklärt der Ausbilder. Somit hat „Heroi“ schon zu Hause eine gute Entwicklung genossen und zeigte sich auch in der Fremde als Demopferd in seinem ersten Seminar mit Lautsprecher und Zuschauern als guter Partner.


Fröhliches „Get-Together“ und tolle Stimmung

Nicht nur der Dialog mit den Pferden ist Rika und Peter Kreinberg wichtig. Das Seminar in Köln-Bergheim zeigte, dass auch unter den TGT®-Trainer*innen eine tolle Gemeinschaft herrscht und das Miteinander sowie der positive Austausch gesucht wurden. „Es hat uns unfassbar viel Freude bereitet, denn wir schätzen jeden einzelnen Trainer sehr, und viele kennen wir nun auch schon seit sechs oder gar elf Jahren“, erklärt Rika Kreinberg.

„Viele Freundschaften sind um das Thema TGT® entstanden, und Horsemanship-Grund­sätze wie Respekt, Ehrlichkeit, Bescheidenheit, Höflichkeit und viele andere werden hier tat­säch­lich gelebt.“

Für TGT®-Trainer*innen, die nicht dabei sein konnten: Wir werden dieses Seminar auch an anderen Orten im nächsten Jahr wiederholen.

Danke an Elke Müller und Gabi Breuer, die auf dem „el establo Rosenhof“ für das Wohl von Zwei- und Vierbeinern sorgten!


Ein Feedback für alle

Hier eines der vielen Feedbacks, die wir erhalten haben, das die Mehrheit aller auf den Punkt bringt:

„Habt ganz herzlichen Dank für das tolle Seminar in Bergheim. Ich habe wieder ganz viel mitnehmen können und habe schon begonnen, einzelne Dinge umzusetzen. Es beeindruckt mich immer wieder, wie Pete präzise und ruhig die erwünschte Mitarbeit von den Pferden erreicht, wobei jedes einzelne Pferd nach klaren Vorgaben und doch sehr individuell gefördert und gefordert wird.

Es ist mir wieder einmal Ansporn, meinen Umgang mit den Pferden weiter zu verfeinern. Wenn ich es schaffe, wird mein Pferd es mir danken!

Was mir auch auffiel, war der wertschätzende Umgang der Trainer*innen untereinander. Es macht Spaß, dazuzugehören! Ich freue mich sehr auf die nächste Bodenschulfortbildung… Liebe Grüße.“

 

 

Alle Fotos vom Seminar hier!